Landgasthof Kremer-Wrede


Direkt zum Seiteninhalt

Historie

Unsere erste Theke um 1920












Wir blicken auf ein langes und bewegtes Gastronomieleben zurück.


Unsere Wurzeln liegen in der Mitte des 19. Jahrhunderts, als Heinrich Wrede an einem anderen Standort in der Nähe des heutigen LWL Klinikgebäudes erstmals neben einem landwirtschaftlich geprägten Betrieb die Konzession zur Schankwirtschaft erwarb. Mit dem Neubau im Jahre 1895 durch Fritz Wrede am heutigen Standort stand zwar primär die Landwirtschaft immer noch im Vordergrund, jedoch entwickelte sich die Gastronomie mehr und mehr zu einem zweiten Standbein.






Nach der Eheschließung von Hans und Anni Kremer, geborene Wrede, im Jahre 1955 wurde durch eine radikale Umstrukturierung Abschied von der Landwirtschaft genommen. Die Umgestaltung des Gastraums, das Anbinden und die Modernisierung der Kegelbahn an den 1958 neu errichteten Festsaal und die Außengastronomie mit Schaffung des beliebten Biergartens sind hier besonders hervorzuheben.







Seit Anfang 1995 liegen die Geschicke des Hauses in den Händen von Christian und Irmtraud Henke, geborene Kremer, welche die Familiengastronomie seither fortführen und durch zahlreiche Renovierungsarbeiten den Betrieb auf heutige Bedürfnisse der Gäste anpassen. Das nebenstehende Bild zeigt den Gastraum im Jahre 1999 vor dem Umbau.

Willkommen | Historie | Räumlichkeiten | Speisekarte | Events | Impressum | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü